Frühling mit einem Baby

 

Sechs Dinge, die jede Mama jetzt tun kann!


1. Baby im Frühling richtig anziehen

Wenn die Temperaturen wieder milder werden ist es natürlich wichtig, dass dein Baby die richtige Kleidung trägt.
Zuhause ist es langsam an der Zeit, den dicken Winterschlafsack gegen eine dünnere Sommer-Variante zu tauschen. Für draußen sind Strick- oder Fleece- Jacken sehr praktisch, denn sie wärmen und können schnell ausgezogen werden, sobald es um die Mittagszeit wärmer wird. Allgemein solltest du dein Kind im Zwiebel-Look anziehen, d.h. mit mehreren dünnen Schichten, die dann leicht ausgezogen werden können.


2. Nimm die richtige Ausstattung mit
Im Frühling unterschätzt man oft die Kraft der Sonne, daher ist es wichtig, dass du dein Kind optimal schützt. Den Kinderwagen solltest du mit einem Sonnenschirm oder -segel ausstatten, dass dein Kind sich immer im Schatten befindet und sich der Kinderwagen auch nicht so sehr aufheizt.
Genauso wichtig ist ein Sonnenhut mit Nackenschutz, denn Babys haben oft noch wenig Haare und die Sonnenstrahlen treffen direkt auf die Hirnhäute, die schnell gereizt werden bei direkter Sonneneinstrahlung. Wenn du mit deinem Baby im Auto unterwegs bist solltest du auch an den Fensterscheiben einen UV-Schutz anbringen. Für dein Baby ist es sehr unangenehm, wenn es durch die Sonne geblendet wird.


3. Geh wieder jeden Tag spazieren
Der erste Spaziergang im Frühling – einfach wunderbar! Die Vögel zwitschern, die Luft ist angenehm mild und sicherlich fühlst du dich selbst viel besser und frischer als noch vor ein paar Wochen. Und: Regelmäßige Spaziergänge helfen auch ganz nebenbei beim gesunden Abnehmen nach der Schwangerschaft.
Für einen ausgiebigen Spaziergang solltest du deine Wickeltasche packen, eine leichte Decke mitnehmen und dann nichts wie raus.


4. Picknicken mit Baby im Frühling
Ein Picknick gehört zum Frühling auf jeden Fall dazu und ist so einfach: Du brauchst nur eine Picknickdecke, Getränke und ein paar Snacks und dein Baby kann sich nach Herzenslust bewegen.


5. Das erste Mal auf den Spielplatz
Wenn dein Baby schon sitzen kann, führt kein Weg am Spielplatz vorbei. Hier können schon die Kleinsten so Vieles entdecken und natürlich auch den Großen zuschauen. Mehr als eine kleine Schaufel und ein paar Förmchen brauchst du noch nicht mitzunehmen – und natürlich eine Matschhose und wasserfeste Überzieher für die Füßchen, wenn der Sand noch feucht ist.
Oder du setzt dich einfach mit deinem Schatz in der Babytrage auf die Schaukel, die meisten Babys lieben das.


6. Beobachtet die Natur
Auch, wenn dein Kind noch nicht laufen kann, könnt Ihr gemeinsam wunderbar die Natur entdecken. Dein Baby wird sich interessiert jede Blume anschauen und jeden Käfer anfassen wollen. Genieße diese Zeit!
Es ist großartig zu beobachten, wie Babys die Welt entdecken.

Quelle: https://www.babyartikel.de/magazin/fruhling-mit-baby
 

Rufen

Sie uns

an:

T05572/

 200 262

Weitere

Infos:

Folgende Dateien stehen Ihnen als Download zur Verfügung

NETZWERK FAMILIE  
Am Rathausplatz 4

6850 Dornbirn

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-googleplus

Eine Angebot des Vorarlberger Kinderdorfs,

der aks gesundheit und der Vorarlberger
Kinder- und Jugendfachärzte – überwiegend finanziert

durch die Gemeinden und das Land Vorarlberg.