Veranstaltungen und Termine

SAFE Kursstart

Netzwerk Familie Veranstaltung

Liebe Eltern!

Sie erwarten Ihr erstes Kind? Herzlichen Glückwunsch!
Das ist eine aufregende Zeit voller neuer Eindrücke!
Sie sind engagierte Eltern, möchten gut informiert sein und sich mit anderen Eltern austauschen?


Nehmen Sie teil an unserem Gruppenangebot SAFE – Sichere Ausbildung für Eltern.
Der Kurs startet in Ihrer Schwangerschaft und endet mit dem ersten Geburtstag Ihres Kindes.

SAFE – Sichere Ausbildung für Eltern ist immer auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse. Die Kurse helfen Ihnen dabei, Ihre persönlichen, elterlichen Kompetenzen zu stärken und befähigen Sie, eine positive Eltern-Kind-Beziehung aufzubauen, als Grundstein für die weitere gesunde Entwicklung Ihres Kindes.


Nähere Informationen und Anmeldung:

T 05572/200262

baby.abc@netzwerk-familie.at

IG Geburtskultur Online-Tagung

The First Room

25. + 26. März 2021


Wir haben diese interdisziplinär ausgerichtete, international besetzte und hoffentlich inspirierende Tagung im Rahmenprogramm zur Ausstellung „geburtskultur. vom gebären und geboren werden“ im Frauenmuseum gemeinsam mit dem vai Vorarlberger Architektur Institut und der TU Wien organisiert. Es ist uns ein Anliegen, damit Impulse und Best Practice Beispiele für die "Gesundheitspolitik der Zukunft“ setzen zu können. Demographischer Wandel, die aktuelle Pandemie-Situation und nicht zuletzt langfristige Finanzierbarkeit stellen uns als Gesellschaft vor große Herausforderungen. Wir sind der Meinung, dass auch die Architektur einen wesentlichen Beitrag für Lösungsansätze leisten kann, entsprechend den Ausführungen der österreichisch-stämmigen Architektin Angela E. Müller, die wir auch als Referentin im Programm haben, und die in Spanien auf Krankenhaus- und Kreißsaalarchitektur spezialisiert ist.


Nähere Informationen und Anmeldung:

www.geburtskultur.com

NETZWERK FAMILIE  
Am Rathausplatz 4

6850 Dornbirn

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-googleplus

Eine Angebot des Vorarlberger Kinderdorfs,

der aks gesundheit und der Vorarlberger
Kinder- und Jugendfachärzte – überwiegend finanziert

durch die Gemeinden und das Land Vorarlberg.